Introvision-Coaching: Die Kunst, ohne Stress zu leben

  • Ich möchte meine Coachingkompetenz erweitern
  • Wie unterstützte ich Coachees, die erarbeitetes (noch) nicht umsetzen
  • Ich stoße in Coachings immer wieder an die Wirksamkeits-Grenze

Introvision-Coaching ist ein von uns entwickeltes Format, mit Coaching nachhaltige Ergebnisse zu erzielen. Wir haben aus der ursprünglichen Introvision, wie sie an der Uni Hamburg entwickelt wurde, unter Einbeziehung von Elementen der TA und den Achtsamkeitstechniken aus dem Mindfulness Based Stress Reduction (MBSR) Programm nach Jon Kabat-Zinn ein Coachingformat entwickelt, mit dem sich in sehr kurzer Zeit dauerhafte Veränderungen erzielen lassen.



Der Ansatz von Introvision-Coaching basiert im Wesentlichen auf den Erkenntnissen von Neurophysiologie und Neuropsychologie bezüglich der Rolle, die die Amygdala dabei spielt, wenn es um die Alarme geht, die dafür verantwortlich sind, dass Menschen stressbedingtes Verhalten an den Tag legen. Der Alarmzustand, in den jemand geraten kann, ist eine Stressreaktion. Die von der Amygdala initiierte augenblickliche Ausschüttung von Stress-Hormonen befähigt den Menschen, von Null auf Hundert Höchstleistungen zu erbringen, um zu fliehen oder zu kämpfen. Diese Alarme sind zwar hilfreich, wenn es um das physische Überleben geht. In Situationen, in denen aber heute Stress empfunden wird (psychisches Überleben), und das physische Überleben nicht in Gefahr ist, helfen diese nicht weiter, da sie uns nicht souverän agieren lassen. Daher ist es sinnvoll in solchen Situationen den Alarm zu löschen.

Wenn jemand eine belastende, schlimme Situation oder ein Trauma erlebt, kann sich ein Alarm in der Amygdala bilden. Und der Alarm wird in Zukunft immer dann sofort anspringen, wenn, tatsächlich oder vermeintlich, die Gefahr besteht, dass sich die Situation genauso entwickelt, wie es unter keinen Umständen sein darf. Der Sinn eines jeden Alarms ist es, den Menschen zum schnellen und entschlossenen Handeln zu bewegen. Doch ein Alarm kostet eine Menge Energie. Deshalb gilt der Satz: Ein Alarm, auf den keiner reagiert, ist sinnlos. Ein sinnloser Alarm, der keine Handlung mehr auslöst, wird deshalb vom Gehirn gelöscht. An diesem Punkt setzt Introvision-Coaching an: Mit dieser Methode wird der Alarm in der Amygdala gelöscht, sodass jene Reize, die ihn bislang triggerten, keine Reaktion mehr auslösen.

Introvision-Coaching als Erweiterung Ihres Coaching-Repertoires

Ein Coaching kann auf drei Ebenen stattfinden, die sich sowohl in ihrem Schwierigkeitsgrad als auch in dem, was sie von Ihnen als Coach fordern, stark unterscheiden.

Die erste Ebene ist die der Reflexion von Rolle und Aufgabe einer Führungskraft und des Systems, in dem sie sich bewegt.
Die zweite Ebene ist Training auf der Verhaltensebene.
Die dritte und schwierigste Ebene ist das Erkennen und Auflösen blockierender Muster.

Sie haben mit Ihrem Coachee bereits die ersten beiden Ebenen durchgearbeitet, aber es stellen sich keine Erfolge ein? Wenn weder durch Arbeit auf der Reflexions- noch auf der Verhaltensebene ein Erfolg erzielt wird, weil in der Praxis alles beim Alten bleibt, existieren oft ältere innere Muster, die sich trotz aller Veränderungsversuche nicht auflösen lassen – hier setzt das Introvision-Coaching an.

Coaches lernen diese Methode anzuwenden, erfahren woher die Blockaden kommen, wie sie diesen Alarm mit ihrem Coachee herausarbeiten und wie sie eine Introvision durchführen. Introvision-Coaching für ausgebildete Coaches ist eine schnelle, moderne Möglichkeit, die bereits in kurzer Zeit großartige Veränderungen erzielt.

Das Introvision-Coching ist für alle Coaches mit einer abgeschlossenen Ausbildung geeignet.
 

Lernziele

Introvision-Coaching als Tool anwenden
 

Themen

Modul 1:

  • Coach the Coach mit Introvision – Theoretische Auseinandersetzung und Selbsterfahrung, um mit der Methode vertraut zu werden
     

Modul 2:

  • Coach the Coachee – Erlernen der Methode in der Umsetzung
     

Modul 3:

  • Supervision und Vertiefung zu Introvision-Coaching
     

Dauer

3 Module à 2 Tage
1. Tag: 10:00 bis ca. 18:00 Uhr
2. Tag: 09:00 bis ca. 16:00 Uhr
(Nur als Gesamtpaket buchbar)
 

Ort

  • Konstanz, Berlin und Inhouse

Teilnehmerzahl

  • Bis zu 12

Trainer

  • 1. Modul: Jasper Dehner
  • 2. Modul: Alice Dehner
  • 3. Modul: Ulrich Dehner