Aktuelles der dehner academy

In unserem Blog informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Themen.


renates-kolumne-mit-den-besten-wuenschen

Renates Kolumne: Mit den besten Wünschen…

Was alle gefürchtet und keiner gehofft hatte, tritt nun ein - das Neue Jahr fängt genauso an, wie das alte aufgehört hat – und wenn wir schon von Aufhören reden: Kein Mensch weiß, wann das aufhört. Wann es aufhört, dass man bei jedem Hüsteln, das irgendjemand von sich gibt, sich innerlich mit düsterster Stimme sagt: „Covid or not covid, that ist…

renates-kolumne-hat-hier-irgendjemand-was-gegen-kitsch

Renates Kolumne: Hat hier irgendjemand was gegen Kitsch?

Es ist doch so: Verzweifelte Zeiten erfordern verzweifelte Maßnahmen. Jetzt steht Weihnachten vor der Tür, aber es kann nicht in voller Pracht reinkommen, weil ein militantes Virus, gegen das die Polizei machtlos ist, noch sämtliche Räume illegal besetzt hat. Das einzige, was sich mühsam durch die höchstens spaltbreit geöffnete Tür quetschen kann,…

renates-kolumne-heute-schon-ein-kompliment-gemacht

Renates Kolumne: Heute schon ein Kompliment gemacht?

Dürfen alte Schachteln gelegentlich ein bisschen angeben? Ich weiß, das haben wir gar nicht nötig – also tue ich es auch nicht, sondern erzähle einfach nur ganz wahrheitsgemäß, dass ich einen jugendlichen Verehrer habe. Einfach nur so, nicht etwa, um anzugeben.

renates-kolumne-bin-ich-eigentlich-ich-selbst

Renates Kolumne: Bin ich eigentlich ich selbst?

Oder anders gefragt, bin ich authentisch Ich? Gute Frage! War das mit dem eigentlichen, authentischen „Selbst“, das man ist, schon seit Buddhas Zeiten eine schwer zu beantwortende Frage – wir erinnern uns, jeder fernöstliche Weise, der auch nur ein bisschen was auf sich hielt, stellte die Frage „Wer bin ich?“ in den Mittelpunkt seiner…

renates-kolumne-die-rueckkehr-der-fuerchterlichen-fuenf

Renates Kolumne: Die Rückkehr der Fürchterlichen Fünf

Sie brauchte keinen Wecker, um zu wissen, was die Stunde geschlagen hatte. Schon seit Tagen hatte es sich angedeutet, auch wenn sie es einfach nicht wahrhaben wollte. Ignorieren, ignorieren, so gut es ging. Eigentlich war sie inzwischen alt genug, um zu wissen, dass es rein gar nichts brachte, vor der Realität die Augen zu verschließen. Das Grauen…

renates-kolumne-der-koenig-als-bittsteller

Renates Kolumne: Der König als Bittsteller

Es gibt Dinge, die überfordern meinen logischen Verdauungsapparat. Ich will damit jetzt nicht andeuten, dass der eine so allumfassende Kapazität besäße – man möge mich da nicht missverstehen. Aber dass vieles, was in Politik, Wirtschaft und akademischen Institutionen passiert, mein Begriffsvermögen übersteigt, mich daran zu gewöhnen, hatte ich…

renates-kolumne-von-globetrotteln-und-oeko-engeln

Renates Kolumne: Von Globetrotteln und Öko-Engeln

Für alle, die sich nach der letzten Kolumne Sorgen um Ulrich gemacht haben sollten: Der Gatte lebt noch! Ich sage noch nicht mal was zum unaufgeräumten Schreibtisch. Ist das nun Altersweisheit oder Resignation? Schwer zu sagen…Es mag natürlich unter Umständen auch daran liegen, dass ich Lehren gezogen habe aus dem unverzichtbaren Lebensratgeber…

buchempfehlungen

Buchempfehlungen

Es gibt zwei Bücher, die ich den Lesern des Newsletters vorstellen möchte, weil ich sie beide für sehr gelungen halte.

charme-ohne-darm

Charme ohne Darm

Eine der liebenswürdigeren menschlichen Fähigkeiten besitzt vielfältige Gesichter.

Alteschachteln.online

Patchwork-Familie ist einer der netteren neudeutschen Begriffe, finde ich, also viel netter als „Wutbürger“, die unsägliche „Lügenpresse“ – alles Unwörter vergangener Jahre, oder das angebliche „Unwort“ des Jahres 2019, die „Klima-Hysterie“, was mir schon allein deswegen nicht gefällt, weil dieses Wort doch anzudeuten scheint, dass jeder, der sich…

Newsletteranmeldung

* Pflichtfeld

Kategorien