Introvision Coaching um ein Burn-Out zu verhindern

| Ulrich Dehner
Untersuchungen von Krankenkassen haben ergeben, dass die krankheitsbedingten Ausfälle in der Industrie zunehmend von psychischen Störungen verursacht werden. Ein Großteil dieser Störungen wiederum geht auf das Konto von Burn-Out und Stress – und das auch schon vor der Corona-Krise. Ganz abgesehen davon, was das für die betroffenen Menschen bedeutet, ist der wirtschaftliche Schaden enorm.

Welche Hilfe gibt es? Introvision Coaching ist eine der derzeit vielversprechensten Methoden.

Burn-Out ist nicht wie ein Schnupfen, der überraschend und über Nacht kommen kann. Burn-Out kündigt sich für gewöhnlich über einen längeren Zeitraum hinweg an, denn es ist ein schleichender Prozess. Es kann zum Beispiel damit beginnen, dass man sich in irgendeiner Form überfordert fühlt, Angst hat, etwas nicht zu packen und deswegen unter einer Art Dauerstress steht. Wenn zu dieser beruflichen Seite womöglich noch häuslicher Stress, welcher Art auch immer, hinzukommt, so fallen auch die privaten Erholungsphasen weg, was bedeutet, dass der Mensch seine Energie-Speicher peu à peu gegen Null bringt. 

Der meiste beruflich bedingte Stress wird durch innere Alarme aktiviert, die für gewöhnlich wenig mit der tatsächlichen Arbeitsbelastung zu tun haben. Die ist zwar wahrscheinlich wirklich hoch, doch das allein erklärt nicht, dass Menschen, die sich einem Burn-Out nähern, Gefühle und Verhaltensweisen entwickeln, die denen einer akuten Depression gleichen.

Die inneren Alarme speisen sich aus Ängsten und Befürchtungen, die allein mit der Vielzahl an Aufgaben nichts zu tun haben. Wenn man Angst hat, ein bedeutendes Projekt in den Sand zu setzen, auf ganze Linie zu versagen, deshalb die Achtung und Wertschätzung zu verlieren, sich zu blamieren, als unfähig zu erweisen und so weiter, so rührt das aus früheren Erfahrungen, oft schon aus Kindheitstagen, her, die ursprünglich einmal einen Alarm in der Amygdala installiert haben. Wenn die berufliche Situation nun so ist, dass diese alten Ängste immer wieder getriggert werden, führt das zu einem inneren Dauerstress, der in der Folge in einen Burn-Out münden kann.

Da die Amygdala, die im Stammhirn beheimatet ist, mit ihrer Fähigkeit, Stress-Hormone auszuschütten, die einen in einer Gefahren-Situation zu Höchstleistungen befähigen, sehr, sehr schnell reagieren können muss, um das Überleben des Menschen zu sichern, ist es unmöglich, mit bewusstem Nachdenken gegen „irrationale“ Ängste anzukommen. Das bewusste Nachdenken passiert im Großhirn, und das ist einfach zu langsam, um quasi instinktive Reaktionen noch stoppen zu können. Wenn der Alarm in Gang gesetzt ist, dann läuft er ab.

Die Introvision wurde an der Uni Hamburg von Prof. Dr. Angelika Wagner entwickelt, um genau solche Alarm-Reaktionen in den Griff zu bekommen, ursprünglich, um damit den großen Stress, den Lehrer erleben, zu bewältigen. Nicht über Nachdenken, nicht über den „Beschluss“, ganz ruhig und entspannt zu bleiben, sondern durch eine geniale Technik, die den Alarm löscht.

Mit Hilfe dieser Technik lässt sich innerhalb weniger Sitzungen, meist genügen zwei, maximal drei Sitzungen, der Burn-Out abwenden, wenn man ihn rechtzeitig abfängt. Das heißt, wenn sich Stress-Symptome zeigen, sollte nicht zu lange damit gewartet werden, Burn-Out - Prävention zu betreiben – so lassen sich teure Arbeits-Ausfälle, wochenlange Fehlzeiten, manchmal monatelange Klinikaufenthalte verhindern. In der Praxis hat sich gezeigt, dass Klienten, die mit massiven Stress-Problemen ins Coaching kamen, bereits nach zwei oder drei Wochen wieder voller Freude und Energie bei der Arbeit waren.

Die inneren Stressoren zu „entschärfen“, zu verstehen, was die inneren Alarme triggert und diese Alarme zu löschen, das ist die Hauptarbeit im Introvision Coaching, wie es von den Coaches der dehner academy angewandt und gelehrt wird, – und bedeutet nicht nur eine unschätzbare Hilfe für die Betroffenen, sondern ist auch ein wichtiger Faktor für die Unternehmen, die sich dadurch viel ersparen, an Kosten und an Verlust wertvoller Mitarbeiter.

Mehr zum Thema lesen Sie in diesem ausführlichen Fallbereicht: Verzweifelter Projektmanager - Ein sensationelles Ergebnis in nur zwei Introvision Coaching Sitzungen