Aktuelles der dehner academy

In unserem Blog informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Themen.


renates-kolumne-anregungen-fuer-den-gabentisch

Renates Kolumne: Anregungen für den Gabentisch

Diese Kolumne lässt sich ja niemals lumpen, wenn es um angewandte Lebenshilfe geht. Und was bräuchte man im besinnlichen Advent, oder in der stillen Weihnachtszeit dringender an angewandter Lebenshilfe als Geschenktipps. Nachfolgend habe ich die besten Vorschläge für Sie zusammengetragen.

renates-kolumne-ich-lese-gerade-ein-buch-ueber-hirnforschung

Renates Kolumne: Ich lese gerade ein Buch über Hirnforschung…

Ich bin mir bewusst, dass ich kein Experte bin (und für die gender-bewussten unter uns: auch keine Expertin). Wer bin ich? DIE große Frage aller Philosophie, aller Psychologie, aller Menschen. Letzten Endes läuft diese Frage hinaus auf die Frage, was ist Bewusstsein, denn ohne Bewusstsein kein Ich.

renates-kolumne-kalte-wut-auf-3-f

Renates Kolumne: Kalte Wut auf 3 F

Wunderliches Wort: Die Zeit vertreiben!

Sie zu halten, wäre das Problem.

Denn, wen ängstigts nicht: Wo ist ein Bleiben,

wo ein endlich Sein in alledem?

 

hiob-hatte-es-auch-nicht-leicht

Hiob hatte es auch nicht leicht!

Willkommen zurück nach einem langen heißen Sommer! Aber was heißt schon „nach“? Wir sind ja noch mittendrin und ich glaube, zum ersten Mal in meinem Leben jubiliere ich innerlich nicht darüber und freue mich nicht so ganz von Herzen über sonnige, trockene Spätsommertage. Wie gern würde ich eine Lobeshymne schreiben mit dem alten Schlager „Am Tag,…

renates-kolumne-konstruktive-vorschlaege-noch-und-noecher

Renates Kolumne: Konstruktive Vorschläge noch und nöcher

Die letzte Zeit hat uns gelehrt, dass wir uns von einigem, was wir so gern weiterhin geglaubt hätten, verabschieden müssen. Das brauche ich im Einzelnen gar nicht aufzuzählen, das wissen Sie selber. Aber mal ehrlich, wer hätte gedacht, dass der einst euphorische Ausruf: „Ich lebe mein Leben in vollen Zügen“ eine so drangvolle neue Bedeutung…

renates-kolumne-der-genaue-blick

Renates Kolumne: Der genaue Blick

Wenn man nicht gerade blind ist oder zu erblinden droht, ist Sehen einerseits eine Selbstverständlichkeit und andererseits das am wichtigsten erscheinende Mittel, die Welt zu erleben. Über die „Macht der Bilder“ ist ja auch schon genügend gesagt, geforscht und geschrieben worden – vergessen wir auch nicht das berüchtigte „sehen und gesehen werden“.…

renates-kolumne-glamour-in-schwierigen-zeiten

Renates Kolumne: Glamour in schwierigen Zeiten

Nachdem ich in meiner letzten Kolumne angeregt hatte, Monsieur Putin nur noch französisch auszusprechen, wenn man den Namen dieses Kriminellen überhaupt in den Mund nehmen muss, habe ich inzwischen gelernt, dass man auch auf englisch nette Sachen mit dem Namen anstellen kann. Ein Kölner Künstler hat Wladi den Schrecklichen im Sträflingshemd an…

renates-kolumne-manchmal-sagt-die-aussprache-mehr-als-tausend-worte

Renates Kolumne: Manchmal sagt die Aussprache mehr als tausend Worte…

Alle Warnzeichen wurden missachtet – die Energie war uns lieber. Weshalb wir -der Westen- uns zu Recht eingestehen müssen, dass wir der Steigbügelhalter für Wladi den Schrecklichen waren. Diese Erkenntnis ist bitter, aber wir müssen sie schlucken. Genau wie Europa in den dreißiger Jahren Hitlers Propaganda kannte, ihm zugesehen hat und nichts gegen…

renates-kolumne-sprache-ist-ein-weites-feld

Renates Kolumne: Sprache ist ein weites Feld…

Wie ich immer wieder gern zitiere, befand Tucholsky, die deutsche Sprache sei da am schönsten, wo sie am Rande hin gen Wahnsinn verschwimmt. Dem kann man nur beipflichten. Es passt außerdem hervorragend in unsere Zeiten. Man kann nur hoffen, dass der Wahnsinn am Rande bleibt, und sich nicht bis zur Mitte weiterfrisst, aber das ist ein anderes…

renates-kolumne-das-faengt-ja-gut-an

Renates Kolumne: Das fängt ja gut an!

Ich wünsche ganz herzlich, guten Rutsch gehabt zu haben! Mein exklusiver, wenn auch leicht verspäteter Tipp: Fangen Sie das Neue Jahr gut an! Und was empfiehlt sich dafür? Klassiker natürlich, die sind doch immer das Beste. Legen wir also los mit DEM Klassiker zum Neuen Jahr, den guten Vorsätzen. Ich hätte da zwei Vorschläge für Sie.

Newsletteranmeldung

* Pflichtfeld

Kategorien